Frühlingserwachen
Heilkreis
Friedensklangfest
Mantrensingen
Geburtstagsfeier
Heilungstreffen
Symposium
Lagerfeuermusik
Sommerrast
Gesundes Essen
Symposium
Geburtstag

 

Manifest für eine planetare Menschheit
(Spiritlight 2016): hier
 

Eine schöne Vision von Gemeinschaft

... kommt von der Lebensschule Gaia:

 

Einen Raum zu schaffen, in dem es zentral darum geht, den wirklichen Potentialen von Menschen Raum zu geben, unter besonderer Beachtung kindlicher Bedürfnisse,

  • in dem jede/r den intensiven Wunsch hat, mit sich selbst, mit der Gemeinschaft und mit der lebendigen Erde immer mehr in Einklang zu kommen.
  • in dem nicht der Weg zurück zur Natur sondern der Weg vorwärts zur inneren und äußeren Natur gesucht wird.
  • mit ökologischer Ausrichtung, sanfter Technologie und mit altem und neuem Wissen.
  • mit großem Gewicht auf Klärungs- und Heilungsprozessen sowie dem Erlernen einfühlsamer, direkter Kommunikation als Basis eines kooperativen Miteinanders.
  • mit viel Spiel-Raum für Inspiration und Kreativität
  • mit respektvollem und einander inspirierendem Zusammenleben aller Generationen
  • mit vielfältigen Wohn- und Lebensformen, in denen jede/r Einzelne seinen/ihren passenden Platz in der Gemeinschaft findet, um sein/ihr innewohnendes Potential entfalten zu können.
  • mit gelebter Mitmenschlichkeit, die dort hilft, stärkt und unterstützt, wo sie wirklich gebraucht wird.
  • mit freier und tiefer Spiritualität, die individuelle und auch gemeinsame Wege geht.
  • mit möglichst frei gewählten Arbeitsprozessen sowohl innerhalb wie außerhalb des Projektes, damit jede/r das tun kann, wozu sie/er sich berufen fühlt.
  • mit Betrieben, in denen es Spaß macht zu arbeiten, weil sie in Richtung Leben gehen, weil sie Raum für Eigenes haben und für echte Teamarbeit.
  • mit einer freien aktiven Schule (z.B. nach Wild), die ein achtsames Lernfeld schafft und gleichzeitig bewusst in das Geschehen des Dorfes eingebunden ist.
  • mit Naturgärten und ökologischer Landwirtschaft, die einen hohen Grad an Selbstversorgung ermöglichen.
  • mit privaten Räumen (Häusern, Zelten, Wohn- und Bauwagen usw.) wie auch Gemeinschaftsräumen für Meditation, Heilung, Kommunikation, Geselligkeit. Zusammen essen, zusammen feiern, zusammen kreativ sein. Gemeinsam in die Stille gehen, einander begegnen, Heilung finden.
  • und mit all den anderen lebensförderlichen Aspekten, die sich aus dem Miteinander ergeben.

 

 _______________________________

 

 

Die Darmstädter Community organisiert seit über 10 Jahren gemeinschaftsbildende Veranstaltungen: Camps, Heilungsabende, Symposien, Musiktage, Jahreszeitenfeste....

Zu all diesen Formaten sind unter den jeweiligen Menüpunkten der Webseite genauere Informationen zu finden.