4. Darmstädter Symposium "Zukunft"

17. + 18. Juni 2006 in der Bessunger Knabenschule, Darmstadt

 

Das neue magische Viereck:

  1. Lebensgemeinschaften
  2. Zukunftsvisionen
  3. Heilung
  4. Alternative Wirtschaft 

Das neue Zeitalter hat schon begonnen!

Unsere Zukunft liegt in unserem kreativen Potenzial. Das Eiszeitalter des Individualismus ist vorbei. Wir gehen neue Wege abseits des Mainstream und gestalten bunte, spontane Programme.

  • Es werden Zukunftsforscher und Vernetzer, spirituelle Lehrer und alternative ReferentInnen anwesend sein.
  • Die vertretenen Gemeinschaften werden einen besonderen Einblick in die neue Kultur gewähren.
  • Kulturkreativ heißt: Kultur schaffen, Kulte kreieren oder einfach Cool-Touren... Lasst euch mal einen anderen Wind um die Nase blasen!
  • Zu allen Kurzvorträgen gibt es ein Podium mit ausreichend Diskussionszeit.
  • Alle BesucherInnen sind herzlich eingeladen, sich einzubringen (u. a. im Open Space).

 

 

Programm

 

Samstag 17. Juni 2006

10.00 Uhr: Begrüßung

 

10.30 -13.30 Uhr: Podium: Zukunftsvisionen (Raum 1)

  • Andromis Stefan Herbert (Ladenburg): 2012 - Endzeit oder Zeitenwende?
  • Nils Sautter (Berlin): Erdenkinder im Licht
  • Bernd Bruns (Wiesbaden): Wasser

Ca. 20 Minuten hat jeder Referent Zeit, sich und seine Zukunftsvision vorzustellen. Dann beginnt der Austausch. Viele bezeichnen die Zeit, in der wir leben, als eine Wendezeit. Referenten wie Zuhörer sind eingeladen, über ihre persönlichen Visionen zu sprechen und sich auszutauschen.

 

12.00 - 13.30 Uhr: Open Space - Raum für spontane, unangemeldete Beiträge (Raum 2)

 

13.30 - 15.30 Uhr: Mittagspause mit Buffet

15.30 - 18.30 Uhr: Lebensgemeinschaften im Wandel (Raum 2)


Anwesend sind oder berichtet wird z. B. über Gaias, Soshonas, ZEGG, Likatien, Nemetien, Naturwertstiftung im Allgäu, Lebensgut Pommritz... und alle spontan entschlossenen Gruppen, für die Raum ist, können sich vorzustellen.

In den drei Stunden haben wir die Gelegenheit, Gemeinschaftsluft zu schnuppern und uns mit erfahrenen Menschen auszutauschen. Zwischendurch gibt es zwei Erlebnisräume, wo wir miteinander tanzen und singen wollen. Let's do it together!

 

15.30 - 18.30 Uhr: Podium: Thema Heilung (Raum 1)

  • Boris Schneickert (Kaiserslautern): Einwirkung von Kristallen auf die Menschheit
  • Roswitha Köhler (Frankfurt): Die Liebe und das 'neue Bewusstsein'
  • Luis Orozco (Worms): Heilung durch Energieausgleich

Das dritte Thema des Tages ist mit den anderen beiden Themen Gemeinschaft und Zukunft eng verknüpft. Heilung entsteht aus guten Beziehungen und Hoffnung für ein besseres Leben. Die Gesundheitsreform kommt bestimmt.

 

 

19.00 Uhr: Soshona + Gaia Tanzritual
geleitet von Eva Miermeister

 

 

 

Sonntag, 18. Juni 2006

ab 10.00 Uhr: Podium: Neue Wirtschaft und Lebensmodelle

  • Jens Becker (Traumgruppe): Zeitstränge und Wahlmöglichkeiten
  • Gerd Merlau (Talentbörse): Der Weg in eine evolutionär stabile Gesellschaft
  • Johannes Schweppenhäuser (Anthroposoph): Die brüderliche Wirtschaft
  • Heinrich Ruhemann (Results): Das Terra-Netzwerk
  • Peter Neumann (Die Violetten): Kaufkraftmodell - ein weltweites Wirtschaftsmodell

Die Neue Wirtschaft ist gar nicht so neu. Alternativen zum jetzigen System des Turbokapitalismus sind schon Anfang des 20. Jahrhunderts von Sylvio Gesell, der Anthroposophie und anderen aufgezeigt worden. Die Beiträge stellen die neuesten Entwicklungen vor.

12.00 - 13.00 Uhr: Mittagspause


15.00 - 17.00: Abschließende Vernetzungsrunde

Musikalische Umrahmung: Klangschalenmeditation mit Rena Levano-Casas

 

 

An beiden Tagen:

  • Spielmöglichkeiten für Kinder
  • Buffet, GeomanTee
  • Infostände, Bücherbasar

Auch für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt:
vegetarisches Buffet an beiden Tagen.

 

Wir freuen uns auf Euren / Ihren Besuch!